Skip navigation Scroll to top

VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Sammler aus Leidenschaft

Die Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein gehören zu den bedeutendsten Privatsammlungen der Welt.

Die Fürsten von Liechtenstein sind seit über 400 Jahren leidenschaftliche Kunstsammler. Sie haben in diesem Zeitraum eine der bedeutendsten privaten Sammlungen mit Hauptwerken europäischer Kunst aus fünf Jahrhunderten aufgebaut, die ihre Heimat im familieneigenen Gartenpalais Liechtenstein in Wien gefunden hat.

Die Wurzeln der Fürstlichen Sammlungen liegen im Ideal der Barockzeit, in der sich Mäzene zur Förderung der Schönen Künste verpflichtet fühlten. Das Haus Liechtenstein hat dieses Ideal über Generationen gepflegt. Im Rahmen einer aktiven Ankaufspolitik setzt die Fürstliche Familie die Sammeltätigkeit bis zum heutigen Tag konsequent fort. Die bestehenden Sammlungsschwerpunkte werden dabei durch Kunstwerke von höchster Qualität verdichtet und erweitert.

"Die Kunstsammlung unserer Familie wurde über Jahrhunderte aufgebaut. Sie ist ein hervorragendes Beispiel für unser langfristig ausgerichtetes Denken und Handeln."

S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein, Chairman LGT