Skip navigation Scroll to top

Scroll to top

Engagement der LGT für Österreich

Mit ihrem gesellschaftlichen Engagement folgt die LGT Bank Österreich ihrer Überzeugung, langfristig und verlässlich Werte zu schaffen.

LGT Medienpreis 2017 geht an Elisabeth Woditschka von Forbes

LGT Medienpreis 2017 mit S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein (Chairman LGT), Elisabeth Woditschka (Forbes), Gerald Gärtner (Der Standard), Stefanie Kompatscher (Die Presse), Dietmar Baumgartner und Meinhard Platzer (Co_CEO’s LGT Bank Österreich)
More information LGT Medienpreis 2017 mit S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein (Chairman LGT), Elisabeth Woditschka (Forbes), Gerald Gartner (Der Standard), Stefanie Kompatscher (Die Presse), Dietmar Baumgartner und Meinhard Platzer (Co_CEO’s LGT Bank Österreich)

Drei junge Wirtschaftsjournalisten wurden am 21. Februar 2017 im Stadtpalais Liechtenstein in Wien mit dem LGT Medienpreis 2017 für hochwertige Wirtschaftsberichterstattung ausgezeichnet. S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein , Chairman LGT, überreichte den Gewinnern einen Siegerpreis und zwei Anerkennungspreise.

Der Siegerpreis ging an Elisabeth Woditschka von Forbes für ihren Beitrag Der Wert der Autonomie". Die Autorin beschäftigt sich darin mit innovativen Technologien im Bereich der Medizintechnik zur Mobilisierung von Menschen mit Querschnittslähmung.

Den ersten Anerkennungspreis erhielt Stefanie Kompatscher für ihren Beitrag "Estland: ein Staat auf Dauerdiät", der in "Die Presse" publiziert worden war. Die Jury des LGT Medienpreises würdigte die ausgewogene Darstellung und gründliche Recherche zur aktuellen Lage in Estland.

Der zweite Anerkennungspreis ging an Gerald Gartner von "Der Standard" für seinen Beitrag "Alter, Bildung, Geschlecht: Wer wieviel verdient". Der Beitrag biete eine gründliche Aufarbeitung von Daten, bestätige bzw. wiederlege Vorurteile und biete damit dem Leser einen echten Informationsgewinn, so die Jury. Gemeinsam mit Co-Autor Markus Hametner beleuchtet Gerald Gartner die allgemeine Unzufriedenheit mit dem persönlichen Einkommen.

Der LGT Medienpreis wurde in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal von der LGT Bank Österreich verliehen. "Mit dem LGT Medienpreis würdigen wir die Bedeutung, die ein engagierter und qualifizierter Journalismus für das Verständnis wirtschaftlicher Strukturen und Entwicklungen hat. Journalisten, die schon in jungen Jahren in der Lage sind, diese Herausforderungen zu meistern, will die LGT Bank Österreich mit diesem Preis honorieren und fördern", so Meinhard Platzer, Co-CEO der LGT Bank Österreich bei seiner Begrüßungsrede. Der LGT Medienpreis ist insgesamt mit 6.000 Euro dotiert. Die Ausschreibungsmodalitäten für den LGT Medienpreis 2018 werden im Sommer bekanntgegeben.

Die LGT Bank Österreich unterstützt Teach For Austria im Rahmen der "100 und 1-Partnerschaft"

More information Petra Pajic und ihre Schulklasse in Wien werden von der LGT Bank Österreich unterstützt. (Foto: Doka)

Teach For Austria setzt sich für Chancengleichheit im Bildungssystem ein und fördert Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen und bildungsfernen Familien.

Hierfür rekrutiert Teach For Austria persönlich und fachlich herausragende Hochschulabsolventen. Nach einer intensiven pädagogischen Vorbereitung unterrichten sie für mindestens zwei Jahre als vollwertige Lehrer (Fellows) an urbanen Hauptschulen und Neuen Mittelschulen mit sehr hoher sozialen Belastung. Während dieser Zeit werden sie von erfahrenen Trainern begleitet.

LGT Bank Österreich unterstützt Fellow Petra Pajic, die an einer polytechnischen Schule im 20. Bezirk in Wien unterrichtet. Wie jeder Fellow hilft auch sie pro Jahr rund 100 Kindern, Leistungsrückstände in der Schule wettzumachen.

Weitere Informationen: http://www.teachforaustria.at/

Entrepreneur of the Year 2016

More information (v.l.n.r.) Helmut Maukner (Country Managing Partner von EY Österreich), Mag. Pharm. Martin Prinz (CROMA-PHARMA GmbH), I.D. Prinzessin Marie von und zu Liechtenstein (Marketing & Verkauf International, Fürstliche Hofkellerei Liechtenstein), Mag. Pharm. Andreas Prinz (CROMA-PHARMA GmbH), Meinhard Platzer (Co-CEO LGT Bank Österreich), Dr. Dieter Waldmann (verantwortlicher Executive Director EY für den Entrepreneur of the Year), Josef Zotter (Zotter Schokoladen Manufaktor)

Der "Entrepreneur Of The Year Award” ehrt die erfolgreichsten und innovativsten mittelständischen Unternehmen weltweit. Die Auszeichnung wird von Ernst & Young in 50 Ländern vergeben und gehört zu den anerkanntesten Würdigungen für Unternehmer. Am 6. Oktober 2016 verlieh Ernst & Young in Österreich die elfte Auflage des prestigeträchtigen Preises in der Wiener Hofburg vor rund 350 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Die LGT Bank Österreich unterstützt die Verleihung des "Entrepreneur Of The Year Award" bereits seit zehn Jahren. "Mit unserem Engagement wollen wir die Leistung und Innovation herausragender Firmen in Österreich würdigen. Das ist uns sehr wichtig, denn wir sind davon überzeugt, dass gerade mittelständische Unternehmen ein bedeutender Erfolgsfaktor unserer Wirtschaft und ein Garant für Stabilität und langfristiges Wachstum sind", so die beiden Co-CEOs der LGT Bank Österreich, Dietmar Baumgartner und Meinhard Platzer.

Andreas Prinz und Martin Prinz von CROMA-PHARMA GmbH wurde beim diesjährigen Wettbewerb ausgewählt, um Österreich beim "World Entrepreneur Of The Year Award", der im Juni 2017 in Monte Carlo stattfinden wird, zu vertreten.

Die Finalisten und Sieger:

Kategorie Industrie & Hightech

  • Sieger und Repräsentanten beim World Entrepreneur Of The Year Award: Andreas Prinz und Martin Prinz (CROMA-PHARMA GmbH)
  • Finalisten: Karl-Heinz Strauss (PORR AG); Gertrude Schatzdorfer-Wölfel (Schatzdorfer Gerätebau GmbH & Co KG)

Kategorie Handel & Konsumgüter

  • Sieger: Hans-Georg Hagleitner (Hagleitner Hygiene International GmbH)
  • Finalisten: Erwin Kotányi (Kotányi GmbH); Gabriela Lemberger und Burkhard Ernst (RAINER Wirtschaftsgüter Vermietungs GmbH)

Kategorie Dienstleistungen:

  • Sieger: Johann Rohrer (Rohrer Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH)
  • Finalisten: Alfred Krobath und Franz Grünwald (PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH); Anton Mörwald (Mörwald Holding GmbH)

Kategorie Start-up

  • Sieger: Michael Moosburger und Andreas Rößl (imagotag GmbH)
  • Finalisten: Reinhold Baudisch und Michael Doberer (durchblicker.at YOUSURE Tarifvergleich GmbH); Karl Edlbauer, Simon Tretter und Daniel Laiminger (hokify JobSwipr GmbH) 

Sonderpreis für Generationen:

  • Friedrich Santner (Anton Paar GmbH)

"Der Markt der Informationen wird immer grösser und vielfältiger. Umso wichtiger sind Medien, die filtern, einordnen, erklären und kommentieren. Indem wir herausragende junge Journalisten mit dem LGT Medienpreis auszeichnen, möchten wir das Bewusstsein für die Bedeutung der freien Presse schärfen."

Meinhard Platzer und Dietmar Baumgartner, Co-CEOs LGT Bank Österreich