Skip navigation Scroll to top

VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Engagement der LGT für Österreich

Mit ihrem gesellschaftlichen Engagement folgt die LGT Bank Österreich ihrer Überzeugung, langfristig und verlässlich Werte zu schaffen.

LGT Medienpreis 2018

LGT Medienpreis 2017 mit S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein (Chairman LGT), Elisabeth Woditschka (Forbes), Gerald Gärtner (Der Standard), Stefanie Kompatscher (Die Presse), Dietmar Baumgartner und Meinhard Platzer (Co_CEO’s LGT Bank Österreich)
More information LGT Medienpreis 2017 mit S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein (Chairman LGT), Elisabeth Woditschka (Forbes), Gerald Gartner (Der Standard), Stefanie Kompatscher (Die Presse), Dietmar Baumgartner und Meinhard Platzer (Co_CEO’s LGT Bank Österreich)

Mit dem Medienpreis zeichnet die LGT jährlich Print- und Onlinejournalisten für ihre hochwertige Wirtschaftsberichterstattungen aus. Einsendeschluss für den LGT Medienpreis 2018 ist der 30. November 2017. Anlässlich des Jubiläaums "10 Jahre LGT Bank in Österreich" wird der Medienpreis 2018 mit 10.000 Euro dotiert.

Informationsbeschaffung und -filterung sind nicht länger alleinige Domäne von „klassischen“ Journalisten. Der Markt der Informationen ist größer und Professionen, die diese einzuordnen versuchen, sind zahlreicher geworden. Der Journalismus, wie auch die Wirtschaft muss sich diesen Entwicklungen stellen. Zur Förderung der journalistischen Qualität im Bereich der Finanz- und Wirtschaftsberichterstattung schreibt die LGT Bank Österreich zum achten Mal den LGT Medienpreis aus.

Wer kann sich bewerben?

Im Jahr 2017 feiert die LGT Bank 10 Jahre Präsenz am österreichischen Markt. Anlässlich dieses Jubiläums ist der LGT Medienpreis 2018 mit 10.000 Euro dotiert. Zur Teilnahme berechtigt sind Journalistinnen und Journalisten die bis zum 31.12.2017 höchstens das 35. Lebensjahr vollendet haben. Am Wettbewerb teilnehmen können alle Journalistinnen und Journalisten aus Print- und Onlinemedien, mit österreichischer Redaktionsadresse. In die Wertung gehen alle journalistischen Darstellungsformen ein, die zwischen dem 1. Januar und dem 30. November 2017 publiziert wurden.

Der Siegerpreis 2017 ging an Elisabeth Woditschka von Forbes für ihren Beitrag Der Wert der Autonomie".

Die Beiträge müssen bis zum 30. November 2017 als druckfähiges PDF in guter Qualität und in elektronischer Form via E-Mail an elena.schroeder@lgt.com mit dem Betreff „Einreichung LGT Medienpreis“ eingegangen sein.

  • Die Beiträge können vom Autor beziehungsweise der Autorin oder einem Handlungsbevollmächtigtem Vertreter bzw. Organ jenes Mediums, in dem der eingereichte Beitrag erstmals erschienen ist, eingereicht werden. Das dienstrechtliche Verhältnis des Verfassers zum Medium ist ohne Bedeutung.
  • Die Einreichung mehrerer Beiträge desselben Verfassers ist sowohl im Rahmen einer einzelnen Einreichung (z.B. einer Serie) oder mehrerer – aber maximal zwei – Einreichungen (mehrere, inhaltlich voneinander unabhängige Beiträge) möglich.

Downloads

Einreichformular (DOC)

Ausschreibung (PDF)

Wie werden die Gewinner ermittelt und bekannt gegeben?

Die Verleihung des LGT Medienpreises findet im Rahmen einer Veranstaltung der LGT Bank Österreich im Stadtpalais Liechtenstein Wien am 27. Februar 2018 statt. Der bzw. die Preisträger werden erst bei diesem Anlass bekannt gegeben.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Lenhardt & Partner Kommunikationsberatung GmbH
Mag. Christian Lehnhardt
lenhardt@lenhardtpartner.at
Tel. +43 (0)676 9460708

Rechtliche Hinweise: Ausdrücklich ausgeschlossen ist jeder Rechtsanspruch auf die Teilnahme, Nominierung oder Preiszuerkennung. Die LGT Bank Österreich behält sich vor, die Wettbewerbsbedingungen (insbesondere die Höhe des Geldpreises und den Ablauf) zu ändern bzw. den Wettbewerb abzubrechen. Mit der Einreichung eines Artikels akzeptiert der Journalist beziehungsweise die Journalistin die Wettbewerbsbedingungen.

Lesetipps im LGT Finanzblog

"Wirtschaftsjournalismus: Gut recherchiert geht auch heute noch" von Caroline Spiegel

Die LGT Bank Österreich unterstützt Teach For Austria im Rahmen der "100 und 1-Partnerschaft"

More information Petra Pajic und ihre Schulklasse in Wien werden von der LGT Bank Österreich unterstützt. (Foto: Doka)

Teach For Austria setzt sich für Chancengleichheit im Bildungssystem ein und fördert Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen und bildungsfernen Familien.

Hierfür rekrutiert Teach For Austria persönlich und fachlich herausragende Hochschulabsolventen. Nach einer intensiven pädagogischen Vorbereitung unterrichten sie für mindestens zwei Jahre als vollwertige Lehrer (Fellows) an urbanen Hauptschulen und Neuen Mittelschulen mit sehr hoher sozialen Belastung. Während dieser Zeit werden sie von erfahrenen Trainern begleitet.

LGT Bank Österreich unterstützt Fellow Petra Pajic, die an einer polytechnischen Schule im 20. Bezirk in Wien unterrichtet. Wie jeder Fellow hilft auch sie pro Jahr rund 100 Kindern, Leistungsrückstände in der Schule wettzumachen.

Weitere Informationen: http://www.teachforaustria.at/

Entrepreneur of the Year 2016

More information (v.l.n.r.) Helmut Maukner (Country Managing Partner von EY Österreich), Mag. Pharm. Martin Prinz (CROMA-PHARMA GmbH), I.D. Prinzessin Marie von und zu Liechtenstein (Marketing & Verkauf International, Fürstliche Hofkellerei Liechtenstein), Mag. Pharm. Andreas Prinz (CROMA-PHARMA GmbH), Meinhard Platzer (Co-CEO LGT Bank Österreich), Dr. Dieter Waldmann (verantwortlicher Executive Director EY für den Entrepreneur of the Year), Josef Zotter (Zotter Schokoladen Manufaktor)

Der "Entrepreneur Of The Year Award” ehrt die erfolgreichsten und innovativsten mittelständischen Unternehmen weltweit. Die Auszeichnung wird von Ernst & Young in 50 Ländern vergeben und gehört zu den anerkanntesten Würdigungen für Unternehmer. Am 6. Oktober 2016 verlieh Ernst & Young in Österreich die elfte Auflage des prestigeträchtigen Preises in der Wiener Hofburg vor rund 350 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Die LGT Bank Österreich unterstützt die Verleihung des "Entrepreneur Of The Year Award" bereits seit zehn Jahren. "Mit unserem Engagement wollen wir die Leistung und Innovation herausragender Firmen in Österreich würdigen. Das ist uns sehr wichtig, denn wir sind davon überzeugt, dass gerade mittelständische Unternehmen ein bedeutender Erfolgsfaktor unserer Wirtschaft und ein Garant für Stabilität und langfristiges Wachstum sind", so die beiden Co-CEOs der LGT Bank Österreich, Dietmar Baumgartner und Meinhard Platzer.

Andreas Prinz und Martin Prinz von CROMA-PHARMA GmbH wurde beim diesjährigen Wettbewerb ausgewählt, um Österreich beim "World Entrepreneur Of The Year Award", der im Juni 2017 in Monte Carlo stattfinden wird, zu vertreten.

Die Finalisten und Sieger:

Kategorie Industrie & Hightech

  • Sieger und Repräsentanten beim World Entrepreneur Of The Year Award: Andreas Prinz und Martin Prinz (CROMA-PHARMA GmbH)
  • Finalisten: Karl-Heinz Strauss (PORR AG); Gertrude Schatzdorfer-Wölfel (Schatzdorfer Gerätebau GmbH & Co KG)

Kategorie Handel & Konsumgüter

  • Sieger: Hans-Georg Hagleitner (Hagleitner Hygiene International GmbH)
  • Finalisten: Erwin Kotányi (Kotányi GmbH); Gabriela Lemberger und Burkhard Ernst (RAINER Wirtschaftsgüter Vermietungs GmbH)

Kategorie Dienstleistungen:

  • Sieger: Johann Rohrer (Rohrer Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH)
  • Finalisten: Alfred Krobath und Franz Grünwald (PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH); Anton Mörwald (Mörwald Holding GmbH)

Kategorie Start-up

  • Sieger: Michael Moosburger und Andreas Rößl (imagotag GmbH)
  • Finalisten: Reinhold Baudisch und Michael Doberer (durchblicker.at YOUSURE Tarifvergleich GmbH); Karl Edlbauer, Simon Tretter und Daniel Laiminger (hokify JobSwipr GmbH) 

Sonderpreis für Generationen:

  • Friedrich Santner (Anton Paar GmbH)

"Der Markt der Informationen wird immer grösser und vielfältiger. Umso wichtiger sind Medien, die filtern, einordnen, erklären und kommentieren. Indem wir herausragende junge Journalisten mit dem LGT Medienpreis auszeichnen, möchten wir das Bewusstsein für die Bedeutung der freien Presse schärfen."

Meinhard Platzer und Dietmar Baumgartner, Co-CEOs LGT Bank Österreich