Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Attraktiver denn je

21. Mai 2020

Lesezeit: 8 Minuten

von Sarah Murray, Gastautorin

Bosco Verticale Mailand

Die Covid-19-Krise beweist die Rentabilität nachhaltiger Investitionen – nicht trotz, sondern gerade in Krisenzeiten.

Anfang 2020 sah die Finanzwelt mit Entsetzen zu, wie die rasche Ausbreitung des Covid-19-Virus eine Verkaufswelle auf dem Weltmarkt auslöste. Einige beobachteten jedoch einen weiteren Trend: die relative Stabilität nachhaltiger Investitionen. "Bis Ende März hielten sie die seit Anfang des Monats bestehende Performance aufrecht", sagt Jon Hale, Leiter der Nachhaltigkeitsforschung bei Morningstar, und bezieht sich dabei auf den US-Markt.

In seiner Analyse der Fondsperformance konzentrierte sich Hale auf den US-amerikanischen Large-Cap-Markt und verglich ESG-Aktienfonds (Fonds, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren in den Anlageprozess integrieren) mit Vergleichsgruppen, die konventionelle oder Nicht-ESG-Fonds enthielten.

"Die ESG-Fonds rangierten tendenziell in der oberen Hälfte und sogar im obersten Quartil ihrer Peer-Gruppen", sagt er. "70 Prozent der ESG-Fonds schlossen sogar in der oberen Hälfte ihrer Vergleichsgruppen ab."

Der Wendepunkt

Diese Entwicklung fordert die traditionellen Ansichten einiger Finanzberater heraus; namentlich, dass nachhaltige Investitionen gut für die Gesellschaft und den Planeten sind, aber nicht für das eigene Konto. 2019 kam der Wendepunkt, als Larry Fink, CEO von BlackRock, dem weltgrössten Vermögensverwalter, in seinem jährlichen Brief an die CEOs die Unternehmen aufforderte, ihren Ziele zu überdenken und mehr Zeit und Energie auf soziale und ökologische Herausforderungen zu verwenden als nur auf Gewinnmaximierung.

Truvalue Labs ESG
Truvalue Labs arbeitet mit AI, um Firmen und ihr ESG Verhalten zu bewerten.

Auch Einzelpersonen haben ein Bewusstsein entwickelt für das Potenzial, das in ihrem Geld schlummert. "Unsere Investitionen machen uns alle zu Eigentümern", sagt Andre Shepley, Direktor der ESG-Forschung bei Truvalue Labs, die mithilfe von künstlicher Intelligenz Kunden mit ESG-Daten und Analysen versorgt. "Auf der Verbraucherseite sind sich die Menschen bewusster darüber, was sie essen. Jetzt sehen wir, dass dies auf der Investitionsseite geschieht."

Infolgedessen wurde öfter in nachhaltige Anlageportfolios investiert. Im Jahr 2019 legten die Anleger eine Rekordsumme von 21 Milliarden Dollar in sozial verantwortliche Fonds an – viermal mehr als 2018, so Morningstar.

Selbst als die Märkte auf die Pandemie reagierten, hielt der Kapitalverkehr in ESG-orientierte Finanzprodukte an. So stellten die Analysten von Morgan Stanley beispielsweise fest, dass die Zuflüsse in ESG-orientierte festverzinsliche Produkte nur 1.3 Prozent des verwalteten Vermögens verloren, während die Abflüsse im traditionellen Markt 5.2 Prozent betrugen.

Sustainability Corona Investments
Die Corona-Krise hat nachhaltige Trends noch beschleunigt.

Die Covid-19-Krise hat diese Trends nur noch beschleunigt, wobei Investitionen in erneuerbare Energien, Biotechnik und Technologie gute Ergebnisse erzielt haben. "Die Welt ist durch die Covid-Krise gezwungen worden, nachhaltige Praktiken einzuführen", sagt Macdonald. "Und es ist genau den Geschäftsarten zugutegekommen, mit denen man in Verbindung gebracht wird, wenn man in nachhaltige oder wirkungsvolle Fonds investiert."

Natürlich ist ein Teil des Erfolgs von ESG-Investitionen in den letzten Monaten auf den dramatischen Rückgang der Ölpreise zurückzuführen, da ESG-Fonds nur in geringem Umfang in fossile Brennstoffe investieren und stattdessen auf Unternehmen im erneuerbaren Energiesektor fokussieren.

Experten argumentieren jedoch, dass der Effekt über den kurzfristigen Ölpreisschock hinausgehen wird. "Aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Ölpreise noch für einige Zeit niedrig bleiben", sagt Georg Kell, Vorsitzender von Arabesque Partners, einem ESG Quant Fondsmanager, der maschinelles Lernen und Big Data nutzt, um die Leistung und Nachhaltigkeit globaler börsennotierter Unternehmen zu bewerten. "Die grossen Ölfirmen bereiten sich alle auf mehr Innovation vor und erweitern ihre Ausstiegsstrategien."

Der Anleger als Wähler

Die Pandemie – zusammen mit Anzeichen, dass eine zunehmende Nähe zwischen Mensch und Tier in Zukunft zu ähnlichen Ausbrüchen führen könnte – hat das Profil eines weiteren ESG-Faktors geschärft: Biodiversität und Habitatschutz, sagt Jill Atkins, Professorin und Lehrstuhlinhaberin für Finanzmanagement an der Universität Sheffield.

Öl Verschmutzung Investments nachhaltig
Statt Öl erneuerbare Energien: Die Krise verstärkt den Trend.

Abnehmende Biodiversität, wie zum Beispiel der Verlust von Bestäubern wie Bienen, betrifft auch Sektoren wie Ernährung und Landwirtschaft. "Der Verlust der biologischen Vielfalt ist mit erheblichen finanziellen Risiken verbunden", so Professor Atkins. "In Unternehmen zu investieren, die im Hinblick auf das Biodiversitäts-Risikomanagement und den Artenschutz besser abschneiden, ist finanziell rentabler."

Neben der Schaffung eines robusteren, widerstandsfähigeren Portfolios, argumentiert Hale, dass nachhaltige Investitionen sogar die nächste Form der politischen Interessenvertretung sein könnten. "Man kann ein Wähler sein und versuchen, Veränderungen herbeizuführen, aber man kann es auch als Investor tun", sagt er. "Und wenn man sich mit vielen Investoren zusammenschliesst, die alle auf dasselbe Ziel hinarbeiten, kann das einen grossen Unterschied machen."

Bild: Keystone SDA / Peter Menzel

Verantwortungsvolles und nachhaltiges Wirtschaften und Investieren ist nicht nur in Krisenzeiten, sondern generell wichtig. Die LGT unterstützt ihre Kunden dabei, ihr Anlageportfolio nachhaltiger auszurichten. Mit ihren Nachhaltigkeitsfonds investiert die LGT in Unternehmen, Organisationen und Länder, die sich durch ökologische und soziale Kriterien auszeichnen und eine langfristige finanzielle Wertschöpfung erwirtschaften. Mehr Informationen finden Sie hier

Mehr vom LGT Online Magazin?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und erhalten per Newsletter regelmäßig das Aktuellste vom LGT Online Magazin.
Newsletter abonnieren