Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT Beacon: Eine volatile, aber willkommene Normalisierung

15. März 2018

Die jüngsten Marktverwerfungen haben Anleger wieder vorsichtiger gemacht. An den Börsen werden wieder Risikoprämien eingepreist. Dies ist Teil einer gelegentlich verunsichernden, aber willkommenen Normalisierung. Unsere Strategie der moderaten Aktienübergewichtung, kombiniert mit defensiven und antizyklischen Elementen, bleibt daher weiterhin angemessen.

Während der Marktpanik vom Februar nutzten wir einen Teil unserer hohen Liquiditätsreserven, um Aktien in den Emerging Markets (EM) und den USA zu kaufen. Die antizyklische Vorgehensweise hat sich bisher ausgezahlt: Globale Aktien sind seither um rund 2.4 Prozent gestiegen, angeführt von den EM (+4.1 Prozent) und den USA (+2.7 Prozent). Trotz der zwischenzeitlichen Turbulenz notieren Aktien auch höher als während unserer letzten vierteljährlichen Überprüfung der taktischen Asset-Allokation (QTAA) im Dezember.

Wir bekräftigen daher unsere Strategie der Kombination einer moderaten - und gleichzeitig flexiblen - Aktienübergewichtung mit defensiven Elementen (d.h. erhöhte Liquidität, Vermeidung von Investitionen mit hohem Beta, breite Streuung nach Anlageklassen).

Unsere makroökonomische Einschätzung bleibt differenziert konstruktiv: Das wirtschaftliche Realwachstum ist weltweit robust (über Potential), wobei sich die (moderate) Inflation in den meisten grossen Volkswirtschaften inzwischen den angestrebten Niveaus annähert. Die Herausforderung besteht aber darin, dass gerade in solchen Spätphasen des Konjunkturzyklus Anleger tendenziell zu Übertreibungen und Herdenverhalten neigen. Das verwässert letztendlich die Qualität vieler Anlagen, erhöht die finanziellen Risiken und erfordert daher eine angemessene Vorsicht.

Zurück zur alten Norm

Was die aktuellen Marktentwicklungen - d.h. jene seit dem Ausverkauf - betrifft, erscheinen uns folgende Beobachtungen besonders erwähnenswert:

  • Die Aktienmärkte haben sich stabilisiert und die Volatilität ist eingebrochen, bleibt aber relativ hoch
  • Die Bewertungen sind gesunken und die Gewinnerwartungen haben sich abgekühlt. Die regionalen Erwartungsunterschiede nehmen wieder ab
  • Die US-Zinsen steigen zwar weiter, die Zinskurve und die Dividendenrendite haben sich aber stabilisiert

Diese Entwicklungen sind letztlich Teil der voranschreitenden Normalisierung der Marktbedingungen. Dieser Prozess findet statt, weil die Weltwirtschaft endlich beginnt, sich von der langen Phase des schwachen Wachstums und den wiederholten Krisen im Schlepptau der Grossen Rezession von 2008/2009 zu lösen - und ist daher grundsätzlich als positiv anzusehen.

Lesen Sie weiter im LGT Beacon

Welche Konsequenzen sich daraus für unsere Portfolios ergeben erfahren Sie, wenn Sie hier im LGT Beacon weiterlesen. Diese Publikation können Sie auch wöchentlich abonnieren: Publikationen abonnieren

Anmerkung: Die nächste Ausgabe des LGT Beacon erscheint voraussichtlich Mitte April 2018.