Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Ahead of the curve: Die Aussicht auf eine Covid-Impfung sorgt für Bewegung an den Märkten

11. November 2020

Ein Kommentar von Jürgen Lukasser, Chief Investment Officer der LGT Bank Österreich, der gestern an den Börsen die erste Impfstoff-Rally beobachtet hat, nachdem der Pharmakonzern Pfizer und sein Partner BioNTech positive Daten für ihren Covid-19-Impfstoff veröffentlicht haben.

Ahead of the curve: Die Aussicht auf eine Covid-Impfung sorgt für Bewegung an den Märkten

Diese Nachricht ist sicherlich ein Grund zur Hoffnung und kann als weiterer wichtiger Meilenstein im Kampf gegen die Pandemie betrachtet werden. Am Ziel angekommen sind wir damit aber noch nicht, denn viele Details und Fragen bleiben weiterhin offen. Dennoch dürfte dieser Zwischenerfolg Stimmung an den Aktienmärkten weiter verbessern.

Rotation an den Aktienmärkten

Die Divergenzen, die uns im Verlauf von 2020 begleitet haben, werden auch nach den US-Wahlen und den ersten Erfolgen bei der Impfstoffentwicklung fester Bestandteil des Marktumfelds bleiben. Die Wahlunsicherheit hat sich reduziert und die Hoffnung auf einen Impfstoff sorgt für Licht am Ende des Tunnels. Wir beginnen daher, unsere Positionierung zu ändern. Im Fokus steht für uns auf Sektorenebene eine Rotation in Pharmawerte, die vor den Präsidentschaftswahlen aufgrund der erwarteten blauen Welle von Anlegern stark gemieden wurden. Der Sektor weist eine attraktives Risiko-Rendite-Verhältnis auf, die Bewertungen befinden sich unter dem langfristigen Durchschnitt und in den meisten Fällen winkt zusätzlich noch eine ansprechende Dividendenrendite.

Bewegung bei langfristigen US-Renditen

Die Ankündigung des Impfstoffes mit überraschend hoher Wirksamkeit wurde von vielen Marktteilnehmern als Weichenstellung für die globale Konjunktur bewertet. Gleichzeitig könnten steigenden Renditen bei langfristigen US-Staatsanleihen als "Game Changer" wirken – mit unmittelbarer Auswirkung für die internationalen Aktien- und Kreditmärkte. Die Rendite 10-jähriger US-Treasuries sprang auf 0,97%. Das ist an sich ein noch immer sehr tiefer Wert, gleichzeitig jedoch der höchste Wert, der seit Märt 2020 beobachtet werden konnte. Steigende langfristige Renditen könnten jedoch eine unmittelbare Auswirkung für jene Aktien haben, die in den letzten Monaten unglaubliches Momentum zeigten und aktuell durch eine hohe Bewertung auffallen. In vielen Bewertungsmodellen spielen langfristige US-Renditen eine große Rolle, da sie den Stellenwert der risikofreien Alternativveranlagungen besitzen. In diesem Kontext verfügen einige der best-performenden Werte des Jahres 2020 nun über die höchsten Bewertungen des laufenden Jahres. Für Enttäuschungen bei den Unternehmenszahlen gibt es damit nun keinerlei Bewertungsreserve mehr. Negative Nachrichten machen damit einen deutlichen Sell-off bei diesen Werte als realistische Option.

Gemeinsam mit den Aussichten auf eine wirksame Covid-Impfung sorgte die Bewertungsproblematik für eine Korrektur bei vielen Technologieaktien. Im Gegenzug konnten zyklische Werte – das sind keine Unternehmen, deren Erfolg stark von einer positiven konjunkturellen Situation abhängt – gestern deutlich profitieren.

Ein Blick auf die Schwellenländer

Auf Länderebene erscheinen Aktien aus den Schwellenländern wieder als interessant. Unter einer Präsidentschaft von Biden erwarten wir, dass Emerging Markets von einer besseren politischen Visibilität, einer Erholung der Wirtschaft, anhaltend niedrigen Zinsen und einem potenziell schwächeren US-Dollar profitieren werden.

Fazit

Die Monate November und Dezember sind für die Börsen historisch gute Monate, ganz im Gegensatz zu September und Oktober. Hinzu kommt, dass sich weiter viel Liquidität an der Seitenlinie befindet und im anhaltenden Tiefzinsumfeld bis Ende Jahr durchaus wieder verstärkt Geld in den Aktienmarkt fließen könnte. Mit diesem Ausblick und falls sich die Nebelschwaden der US-Wahl verzogen haben und mehr Klarheit besteht können tendenziell Positionen in qualitativ hochwertigen Aktien aufgebaut werden.

Risikohinweise/Disclaimer: Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbeunterlage. Sie dient ausschließlich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung, kein öffentliches Inserat und keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Der Inhalt ist von unseren Mitarbeitenden verfasst und beruht auf Informationsquellen, welche wir als zuverlässig erachten. Wir können aber keine Zusicherung oder Garantie für dessen Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität abgeben. Die Umstände und Grundlagen, die Gegenstand der in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind, können sich jederzeit ändern. Einmal publizierte Informationen dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation nicht geändert haben oder dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Informationen in dieser Publikation stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen alleine aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheidungen getroffen werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird empfohlen. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen sowohl steigen als auch fallen kann. Eine positive Performance in der Vergangenheit ist daher keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Das Risiko von Kursverlusten sowie von Fremdwährungsverlusten und Renditeschwankungen aufgrund einer für den Anleger ungünstigen Entwicklung der Wechselkurse kann nicht ausgeschlossen werden. Es besteht die Möglichkeit, dass Anleger nicht den vollen von ihnen investierten Betrag zurückerhalten. Wir schließen uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus, sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden, die sich aus der Verwendung dieser Publikation ergeben sollten. Diese Publikation ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, welche die Verteilung dieser Publikation verbietet oder von einer Bewilligung abhängig macht. Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, müssen sich daher über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten.