Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Champions Hockey League: Skandinavisches Gipfeltreffen

22. Februar 2022

Im Finale der Champions Hockey League (CHL), dem Teamwettbewerb der stärksten 32 europäischen Eishockeyteams, treffen am 01. März 2022 zwei skandinavische Teams aufeinander.

Champions Hockey League
Champions Hockey League

Das schwedische Team Rögle Ängelholm bezwang im ersten Halbfinale den Seriengewinner Frölunda Gothenburg und zog so erfolgreich ins Endspiel um die europäische Eishockeykrone ein.

Im zweiten Halbfinale konnte sich das finnische Tappara Tampere gegen deutsche Red Bull München in der heimischen Arena mit 3:0 durchsetzen und sicherte sich damit den Einzug in das alles entscheidende Finale. Aufgrund diverser Corona-bedingter Quarantänen wurde dieses Halbfinale mit nur einem einzigen Spiel ausgetragen.

Beide Mannschaften treffen nun in der Heimstätte von Rögle Ängelholm, der «Catena Arena», am 01. März in einem entscheidenden Spiel aufeinander. Die Wahl des Stadions für das Finale trifft der CHL-Vorstand nach Berücksichtigung mehrerer Faktoren. Einerseits ist die Gesamtbilanz der Finalteilnehmer aus Gruppenphase und Playoffs ein Faktor, aber auch die Kapazität des Austragungsorts, die erwartete Zuschauerzahl, die technische Ausstattung der Arena und die Corona-bedingten Einschränkungen im Land des Gastgebers.

Mit auf dem Eis dabei ist die LGT. Als Partner der CHL profitiert die Bank aus Liechtenstein nicht nur von diversen Werbeflächen bei den Spielen, sondern nimmt als exklusiver Partner bei den Auszeichnungen des Topscorers und des Most-Valuable-Players eine wichtige Rolle in der «First Line» des europäischen Eishockeysports ein.