Skip navigation Scroll to top
Scroll to top

LGT übernimmt Crestone Wealth Management mit Sitz in Australien

15. Dezember 2021

LGT, die führende internationale Private Banking und Asset Management Gruppe im Besitz der Fürstenfamilie von Liechtenstein, hat eine Vereinbarung unterzeichnet, um Crestone Wealth Management vollständig zu übernehmen. Crestone ist Australiens führender Wealth Manager für vermögende Privatkunden und verwaltet rund AUD 25 Milliarden an Kundenvermögen. Die Transaktion, die noch der Zustimmung der Aktionäre von Crestone bedarf, verschafft der LGT ein wichtiges Standbein im attraktiven australischen Wealth-Management-Markt und ermöglicht Crestone, ihr Dienstleistungs- und Anlageangebot zu erweitern.

Crestone bietet vermögenden Privatkunden, Family Offices, Non-Profit-Organisationen und Finanzinstituten im australischen Markt umfassende Dienstleistungen in der Anlageberatung und im Portfoliomanagement. Das Unternehmen, das 2016 durch einen Management-Buy-out aus UBS Wealth Management Australia hervorging, verwaltet heute Kundenvermögen in Höhe von rund AUD 25 Milliarden (USD 18 Milliarden / CHF 17 Milliarden per 30. November 2021) und beschäftigt in seinen Niederlassungen in Adelaide, Brisbane, Melbourne und Sydney 250 Mitarbeitende, darunter mehr als 90 Anlageberaterinnen und Anlageberater. Die Aktionärsbasis von Crestone setzt sich aus Gründern, Managern und Mitarbeitenden zusammen.

Im Rahmen der Vereinbarung, die noch der Zustimmung der Aktionärinnen und Aktionäre von Crestone bedarf, wird die LGT Crestone vollständig übernehmen und als eigenständige Einheit in LGT Private Banking integrieren. Die Vereinbarung sieht einen Kaufpreis von AUD 475 Millionen (USD 338 Millionen) vor.

Ideale Ergänzung – Kontinuität für Kunden und Mitarbeitende von Crestone

Die LGT beabsichtigt, das Geschäft von Crestone unter dem bestehenden Management weiterzuführen und auszubauen. Crestone wird dank der Partnerschaft mit der LGT von einem erweiterten globalen Leistungs- und Anlageangebot für ihre Kundinnen und Kunden, neuen internationalen Perspektiven für ihre Mitarbeitenden sowie von der hohen kulturellen und betrieblichen Übereinstimmung der beiden Unternehmen profitieren.

Michael Chisholm, Chief Executive Officer von Crestone: «Wir haben seit der Gründung von Crestone vor fünf Jahren viel erreicht – dies immer mit dem Anspruch, unserer Kundschaft die bestmöglichen Anlagelösungen zu bieten. Dank der geplanten Transaktion können wir unseren Kundinnen und Kunden die Vorteile eines globalen Unternehmens bieten und von der Erfahrung, den Kompetenzen und dem globalen Know-how der LGT als führende Vermögensverwalterin profitieren. Die LGT ist eine natürliche langfristige Eigentümerin für unser Geschäft. Sie ermöglicht es uns, unsere Bilanz zu stärken und gleichzeitig die Vorteile unserer privaten Eigentümerstruktur zu bewahren, die für unser kundenorientiertes Geschäftsmodell sehr wichtig ist.»

Die LGT verfügt über breite Erfahrung in der Übernahme und Integration erfolgreicher Private-Banking-Einheiten in verschiedenen Regionen der Welt. Mit der Akquisition von Crestone wird die LGT nach dem erfolgreichen Ausbau ihres Private-Banking-Geschäfts in Europa, Asien und dem Mittleren Osten nun auch in Australien, einem der am schnellsten wachsenden Wealth-Management-Märkte der Welt, Fuss fassen.

S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein, Chairman LGT: «Crestone ist ein herausragender Vermögensberater mit ausgezeichneten weiteren Wachstumschancen im attraktiven australischen Markt. Wir freuen uns, künftig eng zusammenarbeiten zu können. Ich bin überzeugt, dass Crestone durch den Zugang zu unserer langjährigen Investment-Expertise – insbesondere in alternativen Anlagen, ESG-Themen und Impact Investing – ihre Marktposition noch weiter verbessern kann.»

Olivier de Perregaux, CEO LGT Private Banking: «Crestone verfügt über ein erfolgreiches unternehmerisches Team, eine attraktive Kundenbasis und vielversprechende Wachstumsaussichten. Damit passt das Unternehmen strategisch und kulturell hervorragend zur LGT. Ausserdem ermöglicht uns die Transaktion, unsere bereits starke Position in Asien auf den pazifischen Raum auszuweiten. Wir freuen uns sehr darauf, Crestone, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Kunden in der LGT Familie willkommen zu heissen.»

Die Transaktion, die noch der Zustimmung der Crestone-Aktionäre und der zuständigen Aufsichtsbehörden bedarf, wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 abgeschlossen werden.