Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT Vermögensallokation – März 2020

26. Februar 2020

Aufgrund der erhöhten Unsicherheit durch die Coronavirus-Ausbreitung erhöhen wir die Flexibilität im Portfolio und stocken die Liquidität weiter auf. Nach einer hervorragenden Performance reduzieren wir taktisch das Übergewicht in Gold und sichern temporär Gewinne. In einem gemischten Mandat liegt der Fokus auf Selektion und sollten ausserhalb der Aktienquote kaum Risiken eingegangen werden.

Vermoegensallokation LGT Private Banking Europe

Die zweite Welle der Coronavirus-Ausbreitung dämpft die Marktstimmung deutlich

Die Ausbreitung des Coronavirus ausserhalb Chinas strapaziert die bereits angespannten Nerven der Marktteilnehmer. Besonders die derzeitige Lage in Italien und die ungewisse Entwicklung in Europa bereiten Sorgen. Konstruktive Zahlen, ob aus der Volkswirtschaft oder Unternehmenswelt, erhalten dieser Tage kaum Aufmerksamkeit, ebenso wenig die US-Wahlen und die ungelösten Herausforderungen rund um den Brexit. Die Investoren befassen sich scheinbar fast ausschliesslich mit dem Coronavirus sowie den etwaigen Konsequenzen von dessen Ausbreitung für das globale Wirtschaftswachstum.

Unser Hauptszenario bleibt, dass die damit zusammenhängende Unsicherheit nur von temporärer Natur ist und sich die Emotionen in den kommenden Wochen wieder legen dürften. Dennoch sollte das Risikoszenario, vor allem in Bezug auf die derzeitige Marktsituation, nicht ausser Betracht gelassen werden. Nach saisonal starken Monaten könnte die Stimmung zumindest vorübergehend eingetrübt bleiben. Den an dieser Stelle bereits oftmals propagierten Fokus auf Selektion – also die konkrete Auswahl von Anlagen, die im Portfolio gehalten werden – dürfte wesentlich bleiben, auch in den kommenden Monaten mit potenziell turbulenten Märkten.

Vor diesem Hintergrund hat sich das Anlage-Komitee der LGT Privatbanken in Europa dazu entschlossen, die Flexibilität im Portfolio zu erhöhen und die Liquidität weiter aufzustocken. Nach einer hervorragenden Performance wird das Übergewicht in Gold taktisch reduziert und Gewinne temporär gesichert. Die Aktienquote bleibt nach der Reduktion im letzten Monat auf einem neutralen Gewicht, wobei wir überverkaufte Stresssituationen tendenziell als Kaufgelegenheiten wahrnehmen möchten. Innerhalb der Aktienquote bleibt Europa taktisch gegenüber Asien-ex-Japan übergewichtet und Qualität bleibt im Fokus. Ausserhalb der Aktienquote sollten in einem gemischten Mandat kaum Risiken eingegangen werden, da Investoren aufgrund des Tiefzinsumfelds nicht mehr adäquat entschädigt werden.

Aktien: Konstruktiver Ausblick trotz Gegenwind durch Unsicherheiten rund um das Coronavirus

Die Gewinnsaison hat gehalten, was der Anleger von den Firmen beidseits des Atlantik erwartet hat: Die meisten Firmen haben zwar einen verhaltenen, aber durchaus konstruktiven Ausblick für das Jahr 2020 projiziert. Die schon traditionellen Gewinnwachstumsraten der Investmentbanken von jeweils 10% pro Jahr dürften kaum erreicht werden, jedoch wurde eine Gewinnbeschleunigung im Vergleich zum Vorjahr in Aussicht gestellt. Mit der jetzt stattfindenden zweiten Welle der Coronavirus-Ausbreitung sind selbstverständlich auch viele Firmen mit einer zusätzlichen Unsicherheit konfrontiert. In der historischen Betrachtung steigen in einem solchen Szenario die Risikoprämien für Aktien und somit fallen die Kurse. Dies war auch einer der Treiber, der uns nach der ersten Welle der Coronavirus-Ausbreitung dazu veranlasst hatte, die Aktienquote von einem Übergewicht auf eine neutrale Quote zu senken. Aus heutiger Sicht ist es noch zu früh bzw. es herrscht noch zu wenig Klarheit, um ein Neuengagement in Aktien zu tätigen. Wir empfehlen kurzfristig auf Liquidität zu setzen und Geduld aufzubringen, bis sich attraktive Wiedereinstiegskurse bieten.

Anleihen: Die zweite Welle der Coronavirus-Ausbreitung treibt Anleger in US-Staatsanleihen

In der derzeitigen unsicheren Situation versuchen Anleger verzweifelt, ihr Geld temporär in Anlagekategorien mit einer positiven Rendite zu parken. Nur so kann rational erklärt werden, warum bei einem US-Wirtschaftswachstum nahe dem Potenzialoutput und einer Inflation um 2% die langfristigen Staatsanleihen in Form zehnjähriger Treasuries eine Rendite von unter 1.4% aufweisen und somit nahe dem Tiefststand vom Jahr 2016 während der China-Krise notieren. Wir erachten diese Stärke als temporär und erwarten für die kommenden Monate tendenziell steigende Zinsen, wobei ein schneller Anstieg gegen 2% aus heutiger Sicht als unwahrscheinlich einzuschätzen ist. Bis mehr Visibilität in Bezug auf die ökonomischen Auswirkungen des Coronavirus besteht, bleiben wir bei Schwellenländeranleihen an der Seitenlinie und setzen sehr selektiv auf Unternehmensanleihen auf Kosten von hochverzinslichen Anlagen, welche im derzeitigen wirtschaftlichen Umfeld nicht für das eingegangene Risiko entschädigen.

Alternative Anlagen: Gewinnrealisierung beim gelben Edelmetall

Neben dem Greenback und der US-Staatsanleihen dient Gold in Krisensituationen immer als Zufluchtsort und hat auch während der zweiten Welle der Coronavirus-Ausbreitung ausgezeichnet performt. Trotz dem seit Jahresbeginn starken US-Dollar konnte Gold kontinuierlich zulegen und hat seit November 2019 einen starken Anstieg vollzogen. Wir halten an unserer mittelfristig positiven Einschätzung für das gelbe Edelmetall fest, realisieren aber nach dem jüngsten starken Kursanstieg taktisch Gewinne zu Gunsten der Liquidität und halbieren das Übergewicht gegenüber der strategischen Vermögensallokation.

Was wir mögen Was wir nicht mögen

Aktien

US-Value-Aktien

Europäische Aktien

Gesundheitswesen

Dividendentitel

Asia-ex-Japan

«Value Traps»

Anleihen

Kurzfristige US-Staatsanleihen

Investment-Grade-Anleihen

Schweizer Staatsanleihen

EU-Staatsanleihen

Hochverzinsliche Anleihen

Lange Laufzeiten

Alternative Anlagen

Gold

Listed Private Equity

 

 

Treffen Sie fundierte Anlageentscheide mit LGT

Globale Markt- und Wirtschaftsentwicklungen auf einen Blick

Abonnieren Sie die aktuellen Marktinformationen als Newsletter

Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Hier werden Sie laufend über die neusten Marktentwicklungen, LGT News und die aktuellen Beiträge im LGT Finanzblog informiert. Weitere Informationen: LGT Social Media.

Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Autor: Thomas Wille, Head Research & Strategy, Email: thomas.wille@lgt.com 
Redaktion: Natija Dolic, E-Mail: natija.dolic@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG

 
Risikohinweis (Disclaimer)

Diese Publikation dient ausschliesslich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung und kein öffentliches Inserat zum Kaufoder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Der Inhalt dieser Publikation ist von unseren Mitarbeitern verfasst und beruht auf Informationsquellen, welche wir als zuverlässig erachten. Wir können aber keine Zusicherung oder Garantie für dessen Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität abgeben. Die Umstände und Grundlagen, die Gegenstand der in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind, können sich jederzeit ändern. Einmal publizierte Informationen dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation nicht geändert haben oder dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Informationen in dieser Publikation stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen alleine aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheide getroffen werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird empfohlen. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen sowohl steigen als auch fallen kann. Eine positive Performance in der Vergangenheit ist daher keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Ausserdem unterliegen Anlagen in Fremdwährungen Devisenschwankungen. Wir schliessen uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus – sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden –, die sich aus der Verwendung dieser Publikation ergeben sollten. Diese Publikation ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, die die Verteilung dieser Publikation verbieten oder von einer Bewilligung abhängig machen. Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, müssen sich daher über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Den mit der Erstellung dieses Berichtes betrauten Personen ist es, im Rahmen interner Richtlinien, freigestellt, den in diesem Bericht erwähnten Titel zu kaufen, zu halten und zu verkaufen.

Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Redaktion: Alessandro Fezzi, +41 44 250 78 59, E-Mail: lgt.navigator@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG
Konsumentenpreise (J/J)
MEZLandIndikatorAktuell09:15ESMarkit PMI52.109:45ITMarkit PMI50.109:50FRMarkit PMI51.709:55DEMarkit PMI51.410:00EUMarkit PMI51.510:30GBMarkit/CIPS PMI49.710:30EUSentix: Investorenvertrauen-5.815:45USMarkit PMI51.616:00USISM PMI: Dienstleistungen55.1